Umweltbotschafter 2014, 23. Juli 2014

  #1 Pia – Überquerung des Tobas zur Plotvermessung – Begegnung mit einem schimpfenden Eichhörnchen – tiefe Wolfsspuren im Sand – Waschtag im Camp – Filmen unter dem gigantischen Blätterdach eines Arhorns – im Dunkeln leuchtendes Holz. #2 Lina – My home is where my heart is – Bauernschmarrn zum Frühstück – ambitionierter versuch der… Mehr

Umweltbotschafter 2014, 21. Juli 2014

  #1 Johannes, TITANIC MIT HAPPYEND – kompfortable Sandbank verlassen durch Flut – früher Umzug auf hochgelegenes Wäldchen – trocknen – großes Feuer – leckeres Essen – viel Umbauarbeit am Abend – Regenwaldlightshow mit doppelten Regenbogen. #2 Thekla – magischer Ort – Vermessen – witziger Filmdreh – ungewolltes Schlammbad – Heulen verbindet – “super” Stockbrot… Mehr

Umweltbotschafter 2014, 20. Juli 2014

  #1 Henriette – BEZAUBERNDER NEBEL “vermessene” Bäume – entspannender Regen – bärtige Bäume im Nebel – Baden in ca. 8°C kaltem Wasser. #2 “supergeiler Videodreh.

Umweltbotschafter 2014, 18. Juli 2014

  Tobi #1 Silent Spot – 3 Fische gefangen – Planung der Projekte – Einrichtung der Untersuchungsflächen im Urwald – Schwimmen – Stockbrot. Tobi #2 am Lagerfeuer – Kai dreht am Rad – Wolfsgeheul.  

Umweltbotschafter 2014, 17. Juli 2014

SMS aus Kanada: #1 Lina, WIE AUS ZWEI, SECHS WERDEN KANN – Kai hat Geburtstag! – Entdeckung eines Spuk-Hauses – Plot des letzten Jahres endlich gefunden. #2 Aus zwei werden sechs Stunden Wanderung – Johannes und Kai fangen Fische (Abendessen gesichert!) – Panflötenbau.

Umweltbotschafter 2014, 16. Juli 2014

Stille. Um mich herum liegt ein Tal mit tausend Jahre alten Wäldern, bedeckt vom Dunst. Unbezwingbar ragt ein schneebedeckter Gipfel in die Höhe. Lautlos gleiten unsere Kanus der noch unsichtbaren Sonne entgegen, unterbrochen wird die Ruhe nur von zunehmendem Vogelgezwitscher. Gedankenversunken genieße ich die unvergleichliche Schönheit der erwachenden Natur, als plötzlich Flügelschläge meinen Blick nach oben wandern… Mehr

Umweltbotschafter 2014,

  Silence. Around me is a valley with forests that are more than a thousand years old, covered in mist. An indomitable snow-covered peak rises in the distance. Our canoes move silently towards the still invisible sun, the quiet is only broken by more and more birds chirping. Lost in thought, I enjoy the incomparable… Mehr

Umweltbotschafter 2014,

“Bzzz” – das erste Geräusch des Morgens. “Vielleicht hätte ich doch nicht unter freiem Himmel schlafen sollen?”, denke ich, während ich mit einer Hand mein Tuch tief ins Gesicht ziehe und mit der anderen versuche, die mich umkreisenden Mücken zu verscheuchen. Als Daves “Wake-Up-Song” erklingt stehe ich schließlich auf. Das orangefarbene Morgenlicht lässt die Landschaft malerisch… Mehr

Umweltbotschafter 2014,

  “Bzzz…” the first sound of the morning. “Maybe I shouldn’t have slept out in the open last night?” I think to myself, as I pull a scarf deep over my face with one hand and try to wave away the circling mosquitos with another. I get up after hearing Dave’s Wake-up song. The orange-colored… Mehr

Umweltbotschafter 2014,

Ich wache von einem für den kanadischen Regenwald komischen Geräusch auf. Tessa, eine von unseren zwei Guides am Burman River, spielt auf ihrer Bambus-Flöte. Ich treffe mich mit den anderen und wir setzen uns an einen ruhigen Ort (Silent Spot) an den Fluß. Dort angekommen setze ich mich hin, schließe die Augen und lehne mich… Mehr