Umweltbotschafter 2014, 29. Juli 2014

Pascale   Der Tag fängt früh an – Um 0:00 singen wir alle „Viel Glück und viel Segen“ für Jette, die heute ihren 18. Geburtstag feiert. Mit Kuchen und Donuts sitzen wir bis spät in die Nacht (früh in den Morgen?) im Park und lassen unseren letzten gemeinsamen Abend ausklingen. Wie schnell die Zeit doch… Mehr

Umweltbotschafter 2014, 28. Juli 2014

Thekla   Nach einer erholsamen Nacht in der Jugendherberge stehe ich auf und stürze mich in das mich bereits umgebende Getümmel. Die Frühstückscrew ist schon tatkräftig unterwegs und bereitet für die gesamte Gruppe die leckersten Pancakes der Welt zu. Alle freuen sich über das abwechslungsreiche Mahl, besonders auf die frische Milch und den Tag, der… Mehr

Umweltbotschafter 2014, 27. Juli 2014

Pia   Der Weckruf ertönt um 5 Uhr morgens. Ich überwinde mich dazu, meine Augen zu öffnen und stelle fest, dass sich abgesehen von Pascale niemand regt, weshalb ich mich wieder in meinen Schlafsack einkuschele. Bilder des gestrigen Sternenhimmels kreisen durch meinen Kopf, ich denke daran, dass ich heute Abschied vom Toba-Tal nehmen muss und… Mehr

Umweltbotschafter 2014, 26. Juli 2014

Felix   Die ersten Sonnenstrahlen scheinen auf die zwei Gletscher, als ich aus dem Zelt  komme und mich ausgiebig räkele: Der letzte volle Tag in der Wildnis bricht an. Ich mache mich mit den Stipendiaten und ein paar anderen auf den Weg in verschiedene Wildnispatenschaftsgebiete. Es macht sehr viel Spaß, mit wenig Gepäck durch das… Mehr

Umweltbotschafter 2014, 25. Juli 2014

  Pascale – calm night without a flood – fascinating retreat of the water level – crystal clear cold–  second mysterious hut – beautiful landscapes in perfect light – a rainbow at the end of the day. Felix – the last wild day – sunshine on the glaciers – many photos and films of the… Mehr

Umweltbotschafter 2014,

Pascale   Das Geräusch einer Trillerpfeife weckt mich auf. Im ersten Moment denke ich “Oh nein! Nicht schon wieder eine Flut”. Kurz darauf merke ich aber, dass nicht etwa jemand außerhalb des Zeltes versucht, uns alle schnellstmöglich aufzuwecken, um das Camp zu evakuieren, sondern dass es nur der Wecker ist. Ich gehöre heute zur Küchen-Crew,… Mehr

Umweltbotschafter 2014, 24. Juli 2014

  #1 Johannes –  being flooded out at 3am– this time a perfectly organized move into the forest, with a much higher level of difficulty – Clouds rise and open up the view on the glacier – moving back onto the now-dry sand bank around midday – everything is there.

Umweltbotschafter 2014,

Johannes   Stimmen – tiefschwarze Nacht – ich werde wach. Gleichmäßig und stark trommelt der Regen auf die Zeltwand. Die Stimmen hören sich gestresst an –„Flut“. Nicht schon wieder! Wir müssen also noch einmal alle unsere Sachen in den Wald bringen. Sofort bin ich hellwach. Zum Glück hatte Kai am Abend zuvor schon gesagt, dass… Mehr

Umweltbotschafter 2014, 23. Juli 2014

Tobi   Erster Gedanke am Morgen: “Ich will weiter schlafen.”. Zweiter Gedanke gleich danach: “Ich will in unser neues Camp.” Ich stehe also voller Motivation auf und verbrenne mir in meinem Elan zuerst meine Finger am Feuer. Stopp. Ich muss klarer denken, egal wie sehr ich mich freue. Nach dem Frühstück packe ich den Rest… Mehr

Umweltbotschafter 2014,

#1 Tobi – super rain – cool anyway – cleaning up and saying goodbye to Camp 1– Silent spot – river flows – finally a decent piece of meat again.