Danke, danke, danke

WIAdmin, 7. November 2016

Sonntag, 18.09.2016

Nach einer sehr kurzen Nacht machen wir uns auf dem Weg zum Flughafen. Nach der Gepäckaufgabe und dem Check-In geht auch schon gleich unser Boarding für den Flug nach Vancouver los.

img_4770

Thomas fliegt nach Prince Rupert und David nach Edmonton zurück. Nur Kai, Ronny, Domi und ich fliegen nach Deutschland. Vier Flüge werden wir absolvieren auf unserem heutigen Weg von Victoria nach Dresden. Es geht über Vancouver, Toronto und Frankfurt. Lang genug Zeit um uns noch einmal die ganze Reise durch den Kopf gehen zu lassen. Eine Reise in eines der unberührtesten Wildnisgebiete der Erde, in unsere Naturschutzgebiete. Als wir ins Flugzeug in Dresden gestiegen sind kannten wir uns gegenseitig kaum. Und dennoch haben wir uns auf eine sehr spannende und abenteuerreiche Expedition begeben, wo wir teilweise das blinde Vertrauen zum anderen brauchten. Innerhalb von wenigen Tagen sind wir fest zusammengewachsen. Klar gab es mal eine kleinere Keilerei, wie das halt so ist. Aber das war zu keiner Zeit von Bedeutung, denn wir hatten extreme Erfahrungen und Begegnungen. Wir haben gemeinsam Grizzlybären beim Lachsfressen zugesehen, Riesenhirsche beobachtet und Lachse beim Laichen entdeckt. Wir haben all die Dinge in nur vier Tagen gesehen, die die meisten Menschen leider in ihrem ganzen Leben nie sehen werden. Wir hatten eine geniale Zeit, eine Zeit, die ich nie wieder vergessen werde. Und alle anderen sicherlich auch nicht.

Wir steigen in Toronto um, sortieren erste Bilder auf dem Weg nach Frankfurt aus. Dann Umsteigen in Frankfurt. Dort verabschieden wir uns von Kai, der weiterfährt nach Berlin. Die Müdigkeit steht uns allen ins Gesicht geschrieben. Nun nur noch eine letzte spannende Frage: Hat es auch unser Gepäck bei dreimal umsteigen mit sehr kurzen Übergangszeiten geschafft? Ja hat es!

Nur noch Ronny, Domi und ich stehen am Flughafen Dresden, völlig fertig und bedröppelt. Nun ist es wirklich vorbei. Eine geniale Zeit – eine unbeschreibliche Zeit!

img_4755

Danke Toba Valley, Danke Grizzlybären, Danke Expeditionsteam für diese unbeschreibliche Zeit. Danke Wilderness International für den Schutz der Gebiete, für dieses einmalige Erlebnis! Danke allen, die mitgeholfen haben, diese einzigartige Wildnis zu schützen – es lohnt sich!

Und das Platschen des Grizzlybären, als er in den Toba springt um einen Lachs zu fangen, bleibt in meinem Kopf zurück…

06_juni-thomas-7


Comments

Kommentiere